Connemara National Park

 

Der Connemara National Park liegt Im Westen der Insel im County Galway er ist einer  der sechs irischen National Parks, der 1980 gegründet wurde. Auf einem Gelände von 30km² finden sich Relikte früher menschlicher Besiedlungen sowie 4000 Jahre alte Megalithanlagen und Menhire. Man hat sich als Aufgabe gemacht, die Natur für Touristen und Einheimische zuerahlten und über die geologische Beschaffenheit sowie Flora und Founa zu Informormieren. Neben zahlreichen Vogelarten, die man im Park beobachten kann, findet man auch die wilden Connemara-Ponys, die aus Nordamerika stammen. Durch die Moor und Heidelandschaft führen einige Wanderwege auch zB. Zum Gipfel des 400 Meter hohen Diamond Hill, ein Berg aus der Bergkette The Twelve Bens. Je nachdem wie Fit man sich fühlt kann man sich für verschiedene Wanderwege entscheiden die unterschiedlich lang sind.

 

 

Connemara Nationalpark in Irland
Auf dem Berg Wandern im Connemara National Park Irland

Am Rande der Twelve Bens

 

Und wenn man alles gesehen hat, kann man sich auch stärken, in der Cafeteria auf dem Parkgelände. Der Connemara National Park ist das ganze Jahr geöffnet allerdings ist das Besucherzentrum nur von März bis Oktober geöffnet. Eine erfreuliche Nachricht ist das der Park keinen Eintritt verlangt. Der Park ist recht leicht zu finden und liegt mitten in Connemara an der N59 bei dem kleinen Village Letterfrack. In Letterfrack gib mehrere Möglichkeiten zum übernachten zb. zwei Hostels und mehere kleinere B&B´s.  Den Abend kann man bei Live Musik in einem kleinen Pub verbringen. Es ist kein Problem mit dem Auto oder Bus anzureisen den es gibt ausreichend Parkplätze direkt am Park Gelände. Im direkten Umfeld vom Connemara National Park findet man auch das weltbekannte Kylemore Abbey.